Aktuelles

Matchberichte vom 12./13. Juni 2021

22.06.2021 - 13:08

3. Liga Herren 55+ TC Hochdorf - TC Dätwyler: 6 - 0

Das Team von Bruno Küttel kassierte erneut eine 6 - 0 Niederlage ein. Werner Zgraggen (R7) fand nie richtig ins Spiel und verlor klar mit 6:3 und 6:0. René Röthlisberger (R8) kam nach anfänglichen Startschwierigkeiten immer besser ins Spiel. Leider vermochte er die 5:4 Führung nicht nach Hause zu bringen und musste sich in 2 Sätzen gegen den Luzerner (R8) geschlagen geben (7:5/6:3). Arnold Kness (R8) sowie Robert Gisler (R9) verloren beide klar gegen ihre Kontrahenten (6:1/6:0 bzw. 6:1/6:3). Alle Einzelbegegnungen wurden eine klare Beute der Gäste. Das erste Doppel Nummer 1 mit Röthlisberger/Kness kassierte eine 6:0/6:0 Klatsche ein. Thomas Geiser/Willy Schweizer verloren auch in zwei Durchgängen (6:1/6:3). Das Team erhofft sich, nächsten Samstag vor eigenem Publikum gegen den TC Sarnen wieder Punkte zu sammeln.

3. Liga Herren 35+ TC Kerns – TC Dätwyler: 3 - 6

Den Altdorfer gelang erneut einen Sieg auswärts gegen den TC Kerns. Das Team von Captain Christian Tresch spielt sich langsam aber sicher in einen Rausch. René Mühlbauer (R7) bekundete wiederum keine Mühe gegen die Nummer 1 aus Obwalden (R6) und gewann 7:5/6:4. Gabriel Kälin (R7) fand kein Rezept gegen seinen Gegner (R6) und verlor klar 6:2/6:2. Ivan Ilicic (R7) sowie Christian Tresch (R8) liessen nichts anbrennen und gewannen in zwei Sätze 6:3/6:2 bzw. 6:3/6:4.Gabor Szabo (R8) gewann souverän (6:0/7:6). Gerardo Cetrulo (R8) musste sich leider knapp im dritten Satz geschlagen geben (4:6/6:3/4:6). Mühlbauer/Ilicic trumpften auch im Doppel auf und gewannen klar (6:3/6:2). Die Begegnung zwischen Kälin/Tresch und die Gegner aus Kerns war nichts für schwache Nerven. Die Urner konnten sich erst in einem hartumkämpften Spiel im Champions-Tiebreak durchsetzen (4:6/7:5/10:8). Das Doppel Nummer 3 mit Szabo/Certrulo setzten sich gegen ihre Kontrahenten klar durch (6:1/6:4). Man darf also gespannt sein, wie es am Ende der Gruppenspiele in der Schlusstabelle aussieht.

2. Liga Damen TC Dätwyler – TC Baar: 6 - 0

Das Team um Captain Carolin Böhm siegte souverän mit 6 - 0. Die Nummer 1 der Altdorferinnen, Laura Furrer (R6) setzte sich klar gegen die Baarerin (R7) durch (6:4/6:1). Daniela Wildbolz (R7) übernahm von Anfang an die Kontrolle des Spiels und ging klar als Siegerin vom Platz (6:0/6:1). Jeannine Herger (R8) war im ersten Satz chancenlos und verlor klar 1:6. Im zweiten Durchgang fand sie besser ins Spiel. Leider musste ihre Gegnerin beim Stand von 5:2 aufgeben. Der Punkt ging an den TC Dätwyler. Rebeka Wirth (R9) schickte ihre Kontrahentin (R9) mit einem 6:0/6:0 in die Kabine. Das Doppel Nummer 1 Wirth/Wildbolz gewann schliesslich in einem ausgeglichenen Spiel mit 6:4/6:3. Böhm/Petra Gisler konnten sich ebenfalls als Siegerinnen feiern lassen (6:0/6:1).

Hintere Reihe von links nach rechts: Petra Gisler, Jeannine Herger, Daniela Wildbolz; Vordere Reihe von links nach rechts: Laura Furrer, Carolin Böhm (Captain) und Rebeka Wirth